Monatsarchiv: Oktober 2017

Video: Dorian – Rechte auf der Frankfurter Buchmesse und Meinungsfreiheit

Ein sehr sehenswertes Video in dem Dorian der Übermensch mit seiner angenehmen Stimme auch eine liberale und linke Kritik am Verhalten der Presse, der Öffentlichkeit und der Untätigkeit der Amadeu Antonio-Stiftung bezüglich der Frankfurter Buchmesse 2017 vorbringt. Und wie er sich eine Auseinandersetzung mit Rechten Verlagen gewünscht hätte. Weiterlesen

Advertisements
Video | Veröffentlicht am von | Verschlagwortet mit , , , , , | Kommentar hinterlassen

Mein letzter Beitrag zur Frankfurter Buchmesse 2017 behandelte ja auch das Thema linker Diskurshegemonie. Anlässlich von Kritik am Auftritt von Marc Jongen im Hannah Arendt Center in New York schreibt auch Alexander Grau vom Cicero in einer Kolumne über dieses … Weiterlesen

Link | Veröffentlicht am von | Verschlagwortet mit , , , | Kommentar hinterlassen

FBM 2017 Teil 4: Es kann nicht sein, was nicht sein darf

Der vierte und letzte Teil der Buchmessen-Quadrologie. Es geht um geifernde Medien und FakeNews, hegemoniale Diskurse, ein Resumee der Frankfurter Buchmesse bezüglich der rechten Verlage und darum, wie allein die Existenz von Rechten für manche eine unerträgliche Provokation ist. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Kultur, Tagesgeschehen | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , | Kommentar hinterlassen

FBM 2017 Teil 3: Kahane Brandrede / Bundesschrifttumskammer

Als kleiner launiger Zwischenbeitrag in Vorbereitung auf einen etwas größeren Zeitgeist-Artikel, habe ich mich als Ghostwriter betätigt, um einen Blick auf das geistige Vorbild hinter den massiven Sötrungen auf der Frankfurter Buchmesse 2017 zu werfen. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Kultur, Tagesgeschehen | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , | Kommentar hinterlassen

FBM 2017 Teil 2: Antifaschistische Handarbeit / Unerträgliche Meinungsfreiheit

Tätlichkeiten, Vandalismus und Störungen. Die Frankfurter Buchmesse 2017 gibt ein ruinöses Bild ab. Rechte Verlage sind zum Freiwild einer linken Eskalation geworden, für die der Trägerverein keine Verantwortung übernehmen, aber gegen die er auch keine Maßnahmen ergreifen will. Es geht um einen sich zuspitzenden Kampf um Diskurshoheit, den die Linke mit unverhohlenen Angriffen auf die Meinungsfreiheit für sich zu entscheiden versucht. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Tagesgeschehen | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , | Kommentar hinterlassen

FBM 2017 Teil 1: Haltung zeigen / Mit denen red‘ man nich

Ein Fest des Lesens, der Meinungen und auch der Meinungspluralität sollte die Frankfurter Buchmesse 2017 werden. Inzwischen spielt sich dort Teil 2 der Schmierentragödie ab, die bereits im Frühsommer mit dem Fall Sieferle einen vorläufigen Höhepunkt erreicht hatte. Der vorgeblich tolerante und an Vielfalt interessierte Kulturbetrieb zeigt Haltung gegen andersgeartete Meinungen und entlarvt das Gerede vom Pluralismus als bloße Scharade. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Tagesgeschehen | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , | Kommentar hinterlassen

Katalonien, nationale Selbstbestimmung und Sezession

Sezession ist gerade ein Thema in den Medien. Ich befasse mich in diesem Beitrag kurz mit Katalonien, dem Maßhalten bei Unabhängigkeitsbestrebungen und dem geistigen Aussatz zweier Journalisten von SZ und Zeit im Zusammenhang mit den Themen Nation und Sezession. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Nationalismustheorie, Tagesgeschehen | Verschlagwortet mit , , , , , , , , | Kommentar hinterlassen