Archiv der Kategorie: Nationalbeobachter

Identitäre Bewegung: Thematisch fokussiert und offen nach links bleiben

Eine Verbreiterung der politischen Betätigungsfelder mag für Parteien notwendig sein, bergen aber für zielgerichtete politische Initiativen große Nachteile. Die Identitäre Bewegung sollte darauf achten, ideologisch relativ offen zu bleiben und weiterhin ihr Kernziel im Auge zu behalten. Weiterlesen

Advertisements
Veröffentlicht unter Identitäre Bewegung, Nationalbeobachter | Verschlagwortet mit , , , , , , , | Kommentar hinterlassen

Parteilichkeit und Kritische Reflexion

Man kommt aus pragmatischen Gründen nicht umhin, sich irgendwann für die Verfolgung von Idealen oder schlichten Interessen Bewegungen oder auch Parteien zu suchen. Doch man hat nie wirklich Einfluss auf die Menschen, mit denen man dort in Verbindung gebracht wird. Die Pragmatik gestattet selten eine konsequente Distanzierung, aber das sollte ein Freifahrtschein für Ignoranz gegenüber Problemen sein. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Nationalbeobachter | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , | Kommentar hinterlassen

Tag des Deutschen Hasses? – Warum es gegenseitig an Diskussionsbereitschaft mangelt

Wegen anstehenden Studienarbeiten, hatte ich mir den gestrigen Festtag gegönnt, um weiter daran arbeiten zu können und mich sowohl aus den Feierlichkeiten als auch der Berichterstattung ausgeklinkt. Als ich mir dann gestern in der Nacht mal anschauen wollte, wie sich … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Kultur, Narzissenpflücker, Nationalbeobachter, Politik, Tagesgeschehen | Verschlagwortet mit , , , , , , | Kommentar hinterlassen

Frau Merkel, das Feindbild und die Schreihälse

Die obzessive Fokussierung auf Angela Merkel als Wurzel allen Übels erscheint kaum nutzbringend. Am Ende ist es vor allem das gesellschaftliche Klima das geändert werden muss. Die Rufe nach „Merkel muss weg“ greifen zu kurz, denn sie übersehen, dass hinter ihr Parteien und Presse stehen, die jene Politik auch ohne die Bundeskanzlerin unvermindert fortsetzen würden. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Nationalbeobachter, Politik, Tagesgeschehen | Verschlagwortet mit , , , , , | Kommentar hinterlassen

Nationalbeobachter: Zunahme Rechter Gewalt und Anschläge in Dresden

Zwei Bombenanschläge in der vergangenen Nacht erschütterten Dresden. Das Motiv ist unklar, aber ein rechtsextremer Tathintergrund ist wahrscheinlich. Gleichsam wurden in den letzten Jahren vermehrt rechte Straftaten registriert. Schreckliche Zustände. Ein Statement. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Nationalbeobachter, Terrorismus | Verschlagwortet mit , , , , , | Kommentar hinterlassen

Bautzen: Ausdruck der Perspektivlosigkeit

Gefestigte und bedenkliche rechte Strukturen. Ein probates Erklärungsmittel und in den neuen Bundesländern nicht weit hergeholt. Dazu kommen tatsächlich nachweislich rechte Strukturen und Engagement von Kräften und Parteien, die man in der Regel auch relativ eindeutig als Nazis bezeichnen kann. … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Flüchtlingssturm, Nationalbeobachter | Verschlagwortet mit , , , | 2 Kommentare

Reblog: Pressemitteilung des Deutschen Bundestages // 06. Juni 2016

Ursprünglich veröffentlicht auf text030:
Lammert verurteilt anhaltende Bedrohungen von Bundestagsabgeordneten ? Zu den fortwährenden Bedrohungen von Abgeordneten des Deutschen Bundestages nimmt Bundestagspräsident Norbert Lammert wie folgt Stellung: „Die Drohungen und Mordaufrufe insbesondere gegenüber türkischstämmigen Kolleginnen und Kollegen sind…

Veröffentlicht unter Eingeblogt, Nationalbeobachter | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentar hinterlassen