Schlagwort-Archive: Linkshegemonie

Auf Tichys Einblick erschien in der vergangenen Woche ein guter Beitrag von Lukas Mihr, der sich auch noch einmal ein wenig im Ton mit meinem Abschluss-Artikel zur Frankfurter Buchmesse trifft. Stichwort: Intellektuelle Faulheit bzw. Bequemlichkeit der Linken. Er geht auf das Phänomen auch noch einmal etwas tiefer ein, während mein Schwerpunkt eher Hegemonialität allgemein war. Benennt er auch noch einige der logischen Entgleisungen, die sich das linke Establishment so leistet. Sehr lesenswert. Gerne anschauen. Weiterlesen

Werbeanzeigen
Link | Veröffentlicht am von | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentar hinterlassen

Mein letzter Beitrag zur Frankfurter Buchmesse 2017 behandelte ja auch das Thema linker Diskurshegemonie. Anlässlich von Kritik am Auftritt von Marc Jongen im Hannah Arendt Center in New York schreibt auch Alexander Grau vom Cicero in einer Kolumne über dieses … Weiterlesen

Link | Veröffentlicht am von | Verschlagwortet mit , , , | Kommentar hinterlassen

FBM 2017 Teil 4: Es kann nicht sein, was nicht sein darf

Der vierte und letzte Teil der Buchmessen-Quadrologie. Es geht um geifernde Medien und FakeNews, hegemoniale Diskurse, ein Resumee der Frankfurter Buchmesse bezüglich der rechten Verlage und darum, wie allein die Existenz von Rechten für manche eine unerträgliche Provokation ist. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Kultur, Tagesgeschehen | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , | Kommentar hinterlassen